Komplettanbieter kleiner BHKW sanevo ist insolvent

Das Unternehmen sanevo hat am 18.02.2013 einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Seit Jahren war sanevo als Komplettanbieter kleiner Mini-BHKW (Kraft-Wärme-Kopplung) auf dem deutschen Markt erfolgreich tätig. Jetzt wurde das Unternehmen durch die Insolvenz eines großen Zulieferers ebenfalls in die Insolvenz getrieben. Betroffen sind alle Unternehmen der Gruppe, also die sanevo energy service GmbH, die sanevo blue energy GmbH & Co. KG sowie die sanevo home energy GmbH & Co. KG.

Ersatzteile fehlen

Auslöser für die Insolvenz von sanevo war die vorausgehende Insolvenz des spanischen Unternehmens EHE Efficient Home Energy, des Herstellers des WhisperGen. Der WhisperGen ist ein Mini-Blockheizkraftwerk mit einer elektrischen Leistung von einem Kilowatt und einer thermischen Leistung von acht Kilowatt. Er war lange eine zentrale Säule im Sortiment von sanevo, erst im letzten Jahr hat das Unternehmen sein Sortiment deutlich erweitert und vertrieb seitdem beispielsweise auch Energiespeicher. Eben dieser große Erfolg mit dem WhisperGen ist sanevo jetzt zum Verhängnis geworden. Infolge der EHE-Insolvenz ist die Versorgung mit Ersatzteilen zusammengebrochen. EHE hatte zunächst noch in Aussicht gestellt, die Lieferung von Ersatzteilen aufrecht erhalten zu können.

Auch die Kunden sind betroffen

Die Kunden müssen gegenwärtig um ihre Investition höchst besorgt sein. Selbst denen, die eine angebotene Technologie-Versicherung abgeschlossen haben, könnten unangenehme Überraschungen drohen. Dieser über die Württembergische Versicherung abgeschlossene Schutz greift erst nach Ablauf der zweijährigen Gewährleistungsfrist. Es ist noch unklar, wie mit Schäden zu verfahren ist, die innerhalb der Gewährleistungsfrist auftreten und mangels Ersatzteilen nicht mehr behoben werden können. In jedem Fall werden sich die Kunden selbst mit der Versicherung auseinandersetzen müssen. Vertragspartner ist zwar sanevo, aber alle Ansprüche wurden an die Kunden abgetreten.

Vorerst Entwarnung für Kunden von 2G Home

Das Unternehmen 2G Home hat ebenfalls den WhisperGen in Deutschland vertrieben, wurde aber von der Pleite des Herstellers nicht ganz so hart erwischt. Das Unternehmen konnte nach eigenen Angaben rechtzeitig einen Vorrat an Ersatzteilen anlegen, der für etwa zwei Jahre reichen wird. Innerhalb dieser zwei Jahre könnte die Produktion des WhisperGen – oder zumindest der Ersatzteile – wieder aufgenommen werden. Wohl nicht von EHE selbst, aber vielleicht von einem Interessenten, der die Produktionsanlagen aus der Insolvenzmasse erwirbt.

Kategorie: 
Tags: 
sanevo
2G Home
WhisperGEN