Vaillant Mikro-BHKW ecoPOWER 1.0 auch als Einzelgerät erhältlich

Die Marke Vaillant ist seit fast 140 Jahren ein anerkannter Spezialist für Heizungsfragen. Das Unternehmen ist immer mit den Innovationen der Branche mitgewachsen und deswegen heute auch führend in der Anwendung umweltschonender und energiesparender Heiz- und Lüftungssysteme auf der Basis erneuerbarer Energien. Mit dem Mikro-Blockheizkraftwerk ecoPOWER 1.0 hat das Unternehmen aus Remscheid (in Kooperation mit dem Motorhersteller Honda) 2011 das erste in Europa erhältliche Kraft-Wärme-Kopplungssystem mit Gasmotorentechnologie vorgestellt. Zum 1. Oktober 2012 wird das Produkt auch als Einzelgerät angeboten. Damit ist die Einbindung in bestehende Heizungsanlagen möglich.

Hoher Wirkungsgrad und tolle CO2-Bilanz

Als komplette Anlage erreicht das BHKW ecoPOWER 1.0 den außerordentlich hohen Wirkungsgrad von 92 % und eine Reduzierung der Kohlendioxid-Emission um 50 %. Mit diesen tollen Werten kann das Vaillant-Einzelgerät auch bestehenden Heizungsanlagen in punkto Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz auf die Sprünge helfen. Voraussetzung ist allerdings, dass in der vorhandenen Anlage ein Puffer- bzw. ein Multifunktionsspeicher integriert ist sowie ein Zusatzheizgerät. Dann können die Heizkörper im Haus auch über die hocheffiziente Vaillant-Technologie versorgt werden. Diese Variante ist insbesondere für Bestandsbauten interessant, die sich der gesetzlich vorgeschriebenen Modernisierung unterziehen müssen, und durch das Programm „Energieeffizient Sanieren“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gefördert werden.

Vorteile des BHKW ecoPOWER 1.0

Interessant ist das Vaillant BHKW vor allen für Familien, die einen Wärmeenergiebedarf von 10.000 bis 30.000 KWH im Jahr haben. Das trifft in der Regel für alle Ein- bis Zweifamilienhäuser zu, die sich auf diese Weise der Kostenspirale des Energiemarktes entziehen können. Das betrifft nicht nur die bessere Energieausbeute durch die Kraft-Wärme-Kopplung und damit niedrigere Kosten, sondern auch das Betriebsprinzip. Denn Blockheizkraftwerke erzeugen elektrischen Strom und Wärmeenergie gleichermaßen. Beim ecoPOWER 1.0 sind das 1 KWH bzw. 2,5 KWH. Bei diesen Größenordnungen bleibt noch ein hoher selbst erzeugter Stromertrag, der in das öffentliche Netz eingespeist werden kann. Dieser wird zusätzlich zum handelsüblichen Tarif noch mit 5,11 Cent pro KWH vergütet. Dazu kommen die Erstattung für vermiedene Netzkosten und die Rückerstattung der Energiesteuer. Jeder Betreiber kann seinen Eigenbedarf an elektrischem Strom zu erheblichen Teilen selbst decken und senkt dadurch auch die Stromkosten. Auf Grund der guten Umweltverträglichkeit und der hohen Energieeffizienz erhalten Betreiber eines ecoPOWER vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle einen einmaligen Investitionszuschuss von 1.500 Euro.

Bildquelle: Vaillant

Kategorie: 
Tags: 
Ecopower