BHKW und KWK als Themen in Xing und Facebook

Die sozialen Netzwerke spielen eine immer wichtigere Rolle. Das Thema Social Media hat längst Einzug bei Firmen aus dem Energiebereich gefunden. Immer mehr Firmen versuchen sich hier zu engagieren und Aufklärungsarbeit zu betreiben. Darüber hinaus ist vor allem Xing das wohl wichtigste deutschsprachige Business-Netzwerk. Auffällig ist vor allem dort, dass immer mehr Gruppen sich zum Thema Energie finden und aktive Kommunikation und Diskussion betrieben wird. Dies hilft der Branche und sorgt für interessanten Lesestoff.

Das BHKW-Infozentrum ist der Ansicht, dass die Themen Blockheizkraftwerke und Kraft-Wärme-Kopplung einen noch größeren Stellenwert in der Wichtigkeit in den sozialen Netzwerken erhalten sollen. Schon jetzt wird eben deutlich, dass verstärkt diese Themen Einzug halten.

Schon 2007 erschienen erste Gruppen

Bereits vor der Zeit der sozialen Netzwerke wie wir sie heute kennen, wurde in Xing schon die Gruppe „Blockheizkraftwerke – Energieversorgung der Zukunft“ gegründet. Zu dieser Zeit waren vor allem die VZ-Netzwerke sehr bekannt und Facebook ein fremdes Feld. Xing war jedoch schon ein sehr bekanntes Business-Netzwerk.

Die Gruppe wird vom BHKW-Infozentrum moderiert und erfreut sich zur Zeit von über 1.100 Personen die Mitglied darin sind. Zunächst war sie nur dazu gedacht, Berufstätige aus diesem Segment zusammenzuführen. Heute finden dort spannende und interessante Diskussionen statt.

Auch Facebook mit einer passenden Gruppe

Wer jedoch denkt, dass es diese Gruppe nur bei Xing gibt, den muss ich leider enttäuschen. Was es bei Xing gibt, darf bei Facebook nicht fehlen. So gibt es eben auch die Gruppe „Blockheizkraftwerke – Energieversorgung der Zukunft“ in diesem sozialen Netzwerk.

Die Gruppe ist noch recht jung und daher nur mit rund 25 Mitgliedern bestückt. Doch vielleicht finden sich nun noch mehr interessierte Moderatoren, die sich in der Gruppe beteiligen wollen.

Ein Umgehen der sozialen Netzwerke ist für die Energiebranche und für die BHKW sicherlich nicht von Vorteil. Daher sollen solche Gruppen eben dazu verhelfen, diese Thematik noch weiter zu diskutieren und wichtige Informationen zu erhalten. Es wird interessant sein zu sehen, wie sich diese Gruppen in der Zukunft entwickeln.

Kategorie: 
Tags: 
BHKW-Infozentrum