Blockheizkraftwerke für Gewerbe und Industrie

Blockheizkraftwerke produzieren unter Nutzung des Prinzips der Kraft-Wärme-Kopplung gleichzeitig Wärme und Strom. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kraftwerken sind die Energieverluste bei einem Gesamtwirkungsgrad von über 90% äußerst gering. Zudem handelt es sich bei um eine erprobte und zuverlässige Technik. In Gewerbe- und Industriebetrieben werden daher auch schon seit Langem erfolgreich BHKW‘s eingesetzt.

Beispiele für den Einsatz

BHKW in der IndustrieBlockheizkraftwerke bieten sich zum Beispiel für große Industrieunternehmen mit Produktionsanlagen an. Bei Betrieben mit einem hohen Energiebedarf kann das BHKW den benötigten Strom und die Heizwärme liefern. Durch die Kopplung mit Adsorptionskältemaschinen kann auch der Kältebedarf abgedeckt werden. Darüber hinaus können Blockheizkraftwerke in der Industrie auch als Notstromaggregat eingesetzt werden. Insbesondere für sensible Fertigungsbetriebe bietet sich daher eine kombinierte strom- und wärmegeführte Betriebsweise an. Je nach Gewerbezweig benötigen Betriebe Prozesswärme von über 100 C. Für diesen Einsatzbereich eignen sich BHKW‘s mit einer Gasturbine.

Entscheidungskriterien

BHKW mit 375 kW elektrischer Leistung für die Insdustrie

Quelle: ChNPP unter CC BY-SA 3.0

Das wesentliche Entscheidungskriterium stellt natürlich die Wirtschaftlichkeit eines BHKW dar. Hierfür sind hohe Betriebsstundenzahlen erforderlich. Bei einem großen Blockheizkraftwerk sollten mindestens 4.500 Betriebsstunden pro Jahr zusammenkommen. Um möglichst lange Laufzeiten zu erreichen, wird empfohlen das BHKW so auszulegen, dass es rund 20 Prozent der Heizlast abdeckt. Bei Fertigungsbetrieben mit Prozesswärme kann ein BHKW auch wirtschaftlich sein, wenn die thermische Leistung an den Prozesswärmebedarf ausgerichtet wird. Allerdings sollte ein BHKW in der Industrie immer nur für die Grundlast herangezogen werden, eventuelle Spitzenbedarfe müssen konventionell abgedeckt werden. Der vom BHKW produzierte Strom wird entweder selbst verbraucht oder in das öffentliche Netz eingespeist.

Fazit

BHKW können schon in kleinen Gewerbeeinheiten erheblich zur Senkung der Energiekosten beitragen. Auch für große Industrie- und Fertigungsbetriebe ist die Investition in ein Blockheizkraftwerk bei konstant hohem Energiebedarf sinnvoll.